Saisonauftakt in der Toskana

Mildes Klima, direkte Lage am Meer und ein zauberhaftes Hinterland: ein perfektes Reiseziel...mehr ...

Unsere Rennradtouren

Die geplanten Touren bei dieser Rennradreise umfassen insgesamt:
740km  15.600hm

Unverbindliche Buchungsanfrage

Rennradreise mit 7 Etappen

Pyrenäen-Durchquerung: Monumente des Radsports

Unsere Pyrenäentour vom Mittelmeer an den Atlantik führt Dich auf der gesamten Länge dieses sagenumwobenen Gebirges durch grandiose Landschaften. Erfülle Dir deinen Traum und erlebe mit uns Radsportgeschichte auf dem Col du Tourmalet, dem Col de Peyresourde und anderen Monumenten der Tour de France. Auch die vielen unbekannteren und traumhaft schönen Pässe wie der Col de Pailhères, die tiefen Schluchten wie die des Flusses Cabrils und das atemberaubende Bergpanorama werden Dich verzaubern. Zu all dem erlebst Du den Zauber des Südens in den Tälern und vor allem an den Küsten der Meere.

Das alles in einem Reisekonzept, das dich möglichst komfortabel und schnell an- und abreisen lässt, ohne tagelange quälende Busfahrten über dich ergehen zu lassen. Näheres hierzu in der Rubrik „Reiseverlauf“

Sei dabei, wenn wir Radsportgeschichte lebendig machen und deinen Traum erfüllen!

…alle Radsportfans, die über ausreichende Erfahrungen im Hochgebirge verfügen, unsere Leidenschaft für die besonderen Momente teilen und sich auf den Spuren der Tour de France einen Traum erfüllen möchten.

Unsere Reisen sind für alle Radsportler geeignet, die ohne Leistungsdruck in kleinen Gruppen mit maximal 12 Gästen in freundschaftlicher Atmosphäre ihrer Leidenschaft für das Radfahren nachgehen und dabei einen gewissen Komfort bevorzugen.

Die Etappen liegen im Durchschnitt bei 105km und 2.200hm, aber (Vorsicht!) die Steigungsprozente liegen teilweise über 10 % und der Straßenbelag ist stellenweise sehr rau. Gemäß unserer Levelbeschreibung empfehlen wir diese Reise allen Radfreunden, die sich in Level 4 wiederfinden.

Der Hotelstandard in Frankreich im Allgemeinen und in den ländlichen Regionen der Pyrenäen im Speziellen, ist nicht vergleichbar mit dem deutschen Standard. Die Hotels sind i.d.R. einfach, schlicht, aber sauber. 4 Sterne-Hotels sind in ländlichen Regionen kaum zu finden.

Wir haben daher für euch eine Auswahl an sehr schönen 3*-Hotels getroffen, die alle mit einem reichhaltigen Speiseangebot und anderen Annehmlichkeiten auf euch warten.
Wir verzichten bewusst auf Übernachtungen in Pensionen und Gasthäusern, da wir nach den Etappen einen gewissen Komfort geniessen möchten.

In der Regel nehmen wir unser Abendessen im jeweiligen Hotel ein, in Einzelfällen gehen wir auch in ein benachbartes Restaurant. Das Menü ist auch hier Bestandteil deines Arrangements und beinhaltet keine versteckten Kosten.

Wer sein eigenes Rad lieber zu Hause lassen möchte, dem vermitteln wir in Zusammenarbeit mit unserem Partner vor Ort gerne ein Leihrad. Es handelt sich dabei um top Material (Carbon) der Hersteller Giant und Specialized. Ausgestattet sind die Räder mit einer Kompaktkurbel, die vorne mit 50/34 und hinten bis 28 oder 32 Zähnen absolut bergtauglich übersetzt sind. Als Schaltgruppe steht Shimano Ultegra 11-fach zur Verfügung, die Geometrie der Räder ist für sportliche Tourenfahrer ausgelegt.
Hier findest du eine Übersicht.

Du möchtest mit deinem eigenen Material anreisen? Kein Problem, aber bitte berücksichtige, dass wir keine Hartschalenkoffer während der Reise transportieren können. Faltbare Radtaschen, wie "evoc" sind willkommen.

Mit dem Bus inklusive Anhänger nach Südfrankreich? Eventuell noch Zwischenübernachtungen, weil die Entfernung zu groß ist? Wir haben dazu keine Lust und deshalb ein Konzept erarbeitet, mit dem du die Trans-Pyrenäen komfortabel innerhalb von 9 Tagen bewältigen kannst.

Die Reise beginnt mit dem Flug nach Barcelona. Von hier aus shutteln wir unsere Gäste ca. 2 Stunden an die französische Mittelmeerküste am Rande der Pyrenäen. Du möchtest dein Rad nicht mitnehmen? Kein Problem, wir vermitteln mit unserem Partner vor Ort hochwertige Räder der Marken Giant und Specialized, die zum Start der Reise für dich bereitstehen.

Nach 7 Etappen durch die Pyrenäen erreichen wir das Ziel an der Atlantikküste bei Biarritz. Hier gibst du das Mietrad ab und es wird zurück zum Verleiher transportiert. Du trittst vom anliegenden Flughafen die Heimreise an. Mit einem Zwischenstopp in Paris sind alle größeren deutschen Flughäfen bequem erreichbar.  

Der erste Tag ist für deine entspannte Anreise vorgesehen. Wir möchten, dass wir uns gemeinsam und in aller Ruhe auf den Urlaub einstimmen und nicht aus Kostengründen nachts anreisen und anschließend übermüdet aufs Rad steigen.

Diese Reise wird als Etappenreise durchgeführt, d.h. wir starten morgens gemeinsam nach dem Frühstück an unserem jeweiligen Hotel und fahren zu unseren täglich wechselnden Etappenzielen.
Dein Gepäck befindet sich während den Etappen in unserem Begleitfahrzeug, welches exklusiv für deine Gruppe zur Verfügung steht. Unser Begleitfahrzeug treffen wir an mehreren vereinbarten Treffpunkten, in der Regel vor den Passauffahrten, auf der Passhöhe, sowie am Ende der Abfahrt. Dort besteht immer die Möglichkeit, auf das Gepäck zuzugreifen, so dass du komplett ohne Rucksack o.ä. unterwegs bist.
Während den Pausen bieten wir euch Verpflegung und Getränke an, so dass ihr neben einem Top-Service auch einen minimalen Aufwand an Nebenkosten habt.

Sei dabei, erfülle dir deinen Traum und reserviere Dir einen der wenigen Plätze!

    • 7x Übernachtung in 3*-Hotel
    • 1x Übernachtung in 4*- Hotel
    • 8x Frühstücksbuffet
    • 8x mehrgängiges Abendmenü
    • Flug ab D/A/CH, nach Absprache
    • Transfer Barcelona zum Startpunkt
    • 7x Etappenverpflegung (Getränke, belegte Brötchen, Obst, Müsliriegel, etc.)
    • Tourenführung und Reiseleitung
    • Rücktransport zum Startpunkt
    • persönliche Betreuung
    • kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
    • Gepäcktransport und Begleitfahrzeug mit Werkzeug und Hilfsmittel
    • Vermittlung Mietrad
    • Foto-Service
    • GPS-Daten im Vorfeld

       

    Du möchtest diese Reise bei uns buchen und am liebsten auch noch den Traum einer Transalp bzw. Etappenreise bei uns erfüllen?

    Dann sichere dir jetzt deinen zusätzlichen Vielfahrer-Rabatt über 50€.

    Diesen Rabatt erhältst du wenn du diese Reise zusammen mit einer Transalp bzw. Etappenreise innerhalb einer Woche buchst.

    Kombiniere diese Reise jetzt mit einer weiteren Reise und sichere dir deinen Rabatt in Höhe von 50€!

    Anreise

    Wir treffen uns am Flughafen in Barcelona und fahren mit euch gemeinsam zum Startort unserer Tour an die Mittelmeerküse unweit der spanisch-französischen Grenze. Die Fahrt dauert ca. 2 Stunden. Dein reserviertes Mietrad wird in der Zwischenzeit zum Hotel gebracht.

    Detailabstimmung erfolgt im Vorfeld deiner Reise.

    [125km, 1.800hm]

    Highlights: Start am Mittelmeer, Col Fourtou, Fluss Têt

    Wir lassen das Mittelmeer hinter uns und nehmen das Panorama der Pyrenäen ins Visier. Der heutige Tag beginnt ganz entspannt, wir rollen auf flacher Strecke in Richtung der Berge und überqueren die Grenze nach Frankreich. Einen kleinen Vorgeschmack auf Pässefahren holen wir uns auf den 600 Höhenmetern des Col Fourtou. Was uns in den nächsten Tagen erwartet, verraten die Blicke auf den über 2700m hohen Pic du Canigou werfen, an dessen Fuß wir nach einer tollen Fahrt entlang des Flusses Têt einrollen.

    [110km / 2.700hm]

    Highlights: Schlucht des Cabrils, Col Creu, Col de Pailhères

    Heute lohnt sich ein umfangreiches Frühstück um genügend Kraft für die Auffahrt zum Col de Creu zu haben. Wir folgen dem Talverlauf mit atemberaubenden Blicken in die Schlucht des Cabrils. Nach einer 25km langen Abfahrt durch ein fast unbesiedeltes und unbefahrenes Tal machen wir uns auf einen der schönsten Pässe der ganzen Tour zu erklimmen, den 2001m hohen Col de Pailhères. Die Abfahrt führt uns direkt in den Etappenort nach Ax-les-Thermes.

    [110km / 2.000hm]

    Highlights: Col de Lers, Col d'Agnes, Col de Latrape

    Heute können wir erst einmal gemütlich einrollen – es geht, zumeist auf kleinen Nebenstraßen, entlang der Ariége bis wir nach 25km zum ersten Pass ansetzen – es geht über den Col de Lers und Col d'Agnes in fast unberührter Natur auf einem kleinen Sträßchen unweit des Zwergstaates Andorra. Nach einer erholenden Abfahrt erklimmen wir noch den fast genauso ruhigen Cole de Latrape, bevor wir für den Rest des Tages die Beine hochlegen können.

    [108km / 2.700]

    Highlights: Col de Portet d'Aspet, Col de Menté, Bagnères-de-Luchon, Col de Peyresourde

    Heute stehen gleich drei Pässe auf dem Programm, alle nicht sonderlich hoch und trotzdem kommen viele schöne Höhenmeter auf diesen Klassikern der Tour de France zusammen. In der Auffahrt zum Col de Portet d'Aspet lassen wir die Region Ariège hinter uns. Nach dem Col de Menté rollen wir auf einigen flachen Kilometern in den bekannten Kurort Bagnères-de-Luchon – auf diesem Abschnitt haben wir außergewöhnlich schöne Blicke auf den Pyrenäenhauptkamm mit seinem unweit liegenden höchstem Gipfel, dem Pico de Aneto (3403m). Ganz so hoch müssen wir zum Glück nicht hinauf, wir nehmen noch die Auffahrt zum Col de Peyresourde unter die Räder, bevor wir in das hübsche Städtchen von Arreau einrollen.

    [86km / 2.600hm]

    Highlights: Col d'Aspin, Col du Tourmalet

    Heute heißt es wieder alle Speicher aufzufüllen, denn es gilt zwei weitere Klassiker des Radsportes zu meistern. Wir beginnen mit dem lieblichen Col d'Aspin mit tollen Blicken über die Landschaft. An dessen Abfahrt schließt sich sofort der Anstieg zum legendären Col du Tourmalet – dem höchsten Punkt unserer Reise auf 2.115m – an. 35 Kilometer geht es von hier bergab, unter anderem durch das wunderbare Tal des Flusses Gave (Gorge de Luz).

    [92km / 2.000hm]

    Highlights: Col du Soulor, Col d'Aubisque, Col de Marie-Blanque

    Wir beginnen den Tag, in dem wir uns über den Col du Soulor auf den Col d'Aubisque hinaufkurbeln – mit dem landschaftlichen Highlight, dem Cirque du Litor zwischen beiden Pässen. Wir erreichen die Pyrenées-Atlantiques und das Landschaftsbild verändert sich deutlich: es ist alles viel grüner geworden und das Hochgebirge weicht langsam. Wir erklimmen noch den Col de Marie-Blanque und durchqueren im weiteren Verlauf das sattgrüne und aussichtsreiche Baskenland.

    [110km / 1.800hm]

    Highlights: Col de Landerre, Ankunft am Atlantik

    Der heutige (und leider letzte) Etappentag unserer Pyrenäentour steht ganz im Zeichen der Ankunft an der Bucht von Biskaya. Bevor wir jedoch die Atlantikküste erreichen, wartet mit dem Col de Landerre noch ein besonderes Highlight auf uns – eine Ministraße führt durch eine traumhafte Berglandschaft. Langsam kommen wir dem Meer näher, müssen auf den letzten Kilometern noch ein paar Hügel überwinden und können das Meer schon fühlen. Nun sind es nur noch wenige Pedalumdrehungen bis zur Strandpromenade am Atlantik – wer will, kann jetzt auch mit seinem Fahrrad ins Wasser springen!

    Rückreise

    Nun heißt es leider Abschied nehmen: Frühstück, Verabschiedung und Abfahrt zum Flughafen, je nach Flugzeiten.

    Hinweis: Der Flughafen liegt nur wenige Kilometer entfernt, aus organisatorischen Gründen werden wir uns ein Taxi nehmen.  

    Trans-Pyrenäen

    Tour-Nr RR 2018- 09
    Reisedauer 9 Tage
    Etappen 7
    Distanz 740km
    Anstieg 15.600hm
    Anspruch Level 4

    Preis/Person

    1.990,00€ inkl. Flug

    Mietrad Übersicht

    Teilnehmer

    Mindestens 6
    Maximal 12

    Druckversion - alle Daten und Infos dieser Tour zum Ausdrucken
    Rufen Sie an!

    Du hast Fragen? Dann ruf einfach an: +49 (0) 02441- 99 49 880

    Alternative RadreiseDas könnte Dich auch interessieren: Rennradreise Garmisch-Gardasee 
    +49 (0) 24 41 - 99 49 880